AGB’s „Schön“

Behandelt werden nur nach vorheriger terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. 
Bei Personen unter 18 Jahren hat der gesetzliche Vertreter des Jugendlichen eine schriftliche oder mündliche Einverständniserklärung zu geben.


Termine

Bei einer Absage innerhalb 48 Stunden vor dem Termin bemühe ich mich, die frei gewordene Zeit anderen Kunden anzubieten. Gelingt mir das nicht, muss ich die Hälfte der Behandlungskosten verrechnen. Bei nicht erscheinen ohne Absage werden dem Kunden die vollen Kosten in Rechnung gestellt.
Bei verspätetem Eintreffen wird die volle Behandlungszeit berechnet, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.
Wird ein Termin zur Gutscheinbehandlung nicht wahrgenommen bzw. nicht mindestens 24 Stunden vor dem Termin abgesagt, so verfällt der Gutschein in Höhe der jeweiligen Behandlungskosten.

Behandlungsdauer, Behandlungsbeginn und -ende

Die Behandlungsdauer ist der Angebots- und Preisliste zu entnehmen. Im Bedarfsfall kann die Behandlungsdauer den Erfordernissen des einzelnen Behandlungsfalls angepasst werden. Die Behandlung beginnt und endet pünktlich zur vereinbarten Zeit.

Abrechnung und Zahlung

Die Abrechnung erfolgt stets auf Grundlage der aktuellen Angebots- und Preisliste. Alle Leistungen sind unmittelbar nach Erbringung zu bezahlen

AGB, Preisliste

Bei Erscheinen neuer AGB bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Von den allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Beschwerdeverfahren

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.


Stand: Feb 2019